Back to Top

Leben und Wohnen in Eisdorf

Der Verein für alle Einwohnerinnen und Einwohner

Mitglied werden...

Niedersächsischer Chorverband unterstützt DoLeWo

DoLeWoSpendeChorverband

Mit einem Auftritt der Lerbachtaler endeten am 13. Juli die diesjährigen Aegidienserenaden 2018. Der Vorstand der Chorregion Süd im Niedersächsischen Chorverband hatte beschlossen, die Spenden aus dieser Konzertreihe an 4 gemeinnützig tätige Organisationen zu verteilen. Zu den ausgewählten Empfängern gehörte auch der Verein "Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf" (DoLeWo).

So konnte Ioannis Hondrogiannis als Vertreter von DoLeWo, die vom Vorsitzenden der Chorregion Süd, Eckhard Kuttig, überreichte Spende in Höhe von 500 € in Empfang nehmen. DoLeWo bedankt sich beim Chorverband für die großzügige Unterstützung.

Vorrichtungen für Straßenbanner installiert

Strassenbanner

Die DoLeWo installierten Halterungen zur Aufnahme von Straßenbannern der Vereine und Verbände über die Frankfurter Straße auf der Höhe Peinemann - Ohse waren beim letzten Gebrauch durch starke Windböen aus der Verankerung gerissen und mussten erneuert werden.

Da sich in der Vergangenheit der Auf- und Abbau auf der verkehrsreichen Straße als schwierig und gefährlich herausgestellt hatte wurde über neue Standorte nachgedacht.

Auf Vorschlag von Gerd Köhler und Zustimmung der Grundstückeigentümer war schnell die Entscheidung gefallen.

Jeweils am Ortseingang auf Höhe der Grundstücke Krückeberg und Nienstedt wurden am 13.07.2018 Erdhülsen ebenerdig mit Abdeckung installiert.

Mit dieser Maßnahme können nun alle Vereine und Verbände ihre Veranstaltungen rechtseitig ankündigen.

Gerd Köhler, Helmut Krückeberg in der praktischen Vorbereitung und Bernd Geisler in der kaufmännischen Anschaffung haben wesentlich zur Umsetzung dieser Einrichtung beigetragen.

Diese Einrichtung wird allen Vereinen und Verbänden der Gemeinde kostenfrei zur Verfügung gestellt.

DoLeWo besichtigt Römerschlachtfeld am HARZHORN

DoLeWo Harzhorn 01

"Römer Helmut"

Am 08.07.2018 führte eine vom Verein Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen organisierte Planwagenfahrt zum Römerschlachtfeld am Harzhorn. Aufgrund der Anmeldungen waren zwei Fahrten notwendig.

Herr Bretthauer von der Tourist Information aus Bad Gandersheim erklärte bei der ca. 1,5 Stunden dauernden Führung sehr anschaulich die Ereignisse des kriegerischen Aufeinandertreffens der römischen und germanischen Kampfverbände um 235 nach Christus am Harzhorn.

Zurück in Eisdorf, traf man sich im Hof der Goldenen Krone zu einer Grillparty, die von der neuen Inhaberin, Frau Lange, hervorragend vorbereitet war. Dabei wurde auch noch ausgiebig über das Geschehen am Harzhorn diskutiert.

DoLeWo Harzhorn 02

Herr Bretthauer beim Vortrag

Seite 10 von 43