Back to Top

Leben und Wohnen in Eisdorf

Der Verein für alle Einwohnerinnen und Einwohner

Mitglied werden...

Beim Eisdorfer Flohmarkt herrschte Hochbetrieb


Geld und Waren wechselten die Besitzer beim 4. Eisdorfer Flohmarkt im Mitteldorf. Fotos: Bordfeld

Eisdorf (pb). Während des vom Förderkreis Heimatstube und des Vereins „Leben und Wohnen in Eisdorf“ (DoLeWo) im Mitteldorf rund um die Heimatstube ausgerichteten Flohmarktes wurde geschaut, gehandelt und gekauft sowie bei Speis und Trank geklönt. Es flogen auch Pfeile in eigens dafür errichtete Scheiben, und viele der Besucher machten Station in der zum Bahnhof umfunktionierten Lüdecke-Garage.

Dort erinnerten Karsten Bayer und Ulrich Wrede an die Kreisbahn Osterode/Kreiensen, die auch auf den Bahnhöfen in Eisdorf und Förste Halt machte. Modelle und Gemälde luden zu erinnerungsvollen Zeitreisen ein.

Ein wenig wie Winnetou fühlten sich nicht nur die kleinen Bogenschützen, die unter fachkundiger Einweisung von Mitgliedern des Schützenvereins Eisdorf, auf dem Krückeberg-Hof die Pfeile zielsicher auf Reisen schickten.

Auch die Heimatstube hatte ihre Türen für Besucher geöffnet, und zu einem ganz besonderen Anziehungspunkt entwickelte sich das ehemalige Gemeindebüro, das in eine gemütliche Kaffeestube umfunktioniert worden war.

Am Ende dürften alle frohen Mutes nach Hause gegangen sein, die einen, weil sie nicht wenige Waren an den Mann, die Frau oder das Kind gebracht hatten, die anderen, weil sie endlich das gefunden hatten, wo ihnen schon lange der Sinn nach gestanden hat.

Frühstück unter den Eichen 26.8.2012


Das Frühstück unter den Eichen wurde ins trockene Schützenhaus verlegt. Fotos: Bordfeld

Eisdorf (pb). Die „Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf“ (DoLeWo) hatte am Sonntag zum achten „Frühstück unter den Eichen“ geladen. Trotz heftiger Regenschauer und Windböen brauchte dieses nicht ins Wasser zu fallen. Denn der Schützenverein Eisdorf hatte sich spontan bereit erklärt, die weit über 100 Gäste im Schützenhaus Platz nehmen zu lassen.

Der Unmut von Petrus hat den DoLeWo-Vorstand 90 Minuten vor dem offiziellen Start des Frühstücks bewogen, den Vorschlag anzunehmen. So wurden Tische und Stühle im Schützenhaus aufgebaut.

Hier begann die Veranstaltung mit einem Gottesdienst, der von Gästen aus Eisdorf und den Umlandgemeinden mit viel Lob und Anerkennung bedacht wurde.

Herbert Lohrberg, Vorsitzender der DoLeWo, dankte in seinen Begrüßungsworten den vielen Helfern für ihre Unterstützung und dem Schützenverein für sein schnelles Angebot eines Ausweichdomizils. Sein Dank galt auch der Familie Ehrlich aus Eisdorf, die mit ihren kleinen Fahrgeschäften einen Miniaturjahrmarkt hatten entstehen lassen.

Und er kam darauf zu sprechen, was mit den Einnahmen dieses traditionellen Frühstücks alles auf die Beine gestellt wird. Zum einen habe man 1500 EUR zur Restaurierung der Chargierten-Fahne beigesteuert, damit diese beim Schüttenhoff 2013 in neuem Glanz erstrahlen könne. Zum anderen habe man die gleiche Summe in die Anschaffung eines sechssitzigen Kinderwagens für die Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf investiert.

Ein wichtiger Punkt für die Gemeinschaft war das Gespräch untereinander bei deftigem Essen. Und wer wollte, der durfte sich mit dem von einem Trecker gezogenen DoLeWo-Planwagen durch Eisdorf und das Umland kutschieren lassen.

DoLeWo setzt sich für die Dorfgemeinschaft ein

DoLeWo  setzt sich für die Dorfgemeinschaft  ein

Der Vorstand des Vereins „Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf“  (DoLeWo) traf sich im Gasthaus Brakebusch, um  das diesjährige „Frühstück unter den Eichen“  am 26. 8. 2012 vorzubereiten.  Wie im Vorjahr wird am Tag vorher (25.8.), in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde-Jugendpflege, wieder eine Kinderdisco organisiert.  Beide Veranstaltungen finden, wie gewohnt, am Steinweg unter den Eichen statt.

In seinem Rückblick konnte der  1. Vorsizende, Herbert Lohrberg, auf ein  erfolgreiches Wirken von DoLeWo  hinweisen.  So unterstützt der Verein den Kindergarten bei der Anschaffung  mehrerer „Krippenwagen“ für die Kleinsten.  Zum Schuljahresende  freuten sich  die Schul- und Kindergarten-Kinder  über eine Theateraufführung  des“ Buchfink-Theater Göttingen“,  die  DoLeWo gesponsert hatte.  Mit einem namhaften Betrag beteiligt sich DoLeWo an den Kosten für die Restaurierung  wertvoller Fahnen, die bei  den Umzügen während des traditionellen „Schüttenhoffs“  mit geführt werden.

In seinem Ausblick wies Lohrberg auf die Fahrt zu den Gandersheimer Domfestspielen hin.  Dort wird am 31.8. eine Aufführung  des Musical s „Chess“ besucht. Für die am 26. Januar 2013 geplante Fahrt zum „Feuerwerk der Turnkunst“  sind noch einige Karten erhältlich. Interessenten können sich an Jan Vollrath (Tel.  05522/83575) wenden.

DoLeWo  setzt sich für die Dorfgemeinschaft  ein

Der Vorstand des Vereins „Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf“  (DoLeWo) traf sich im Gasthaus Brakebusch, um  das diesjährige „Frühstück unter den Eichen“  am 26. 8. 2012 vorzubereiten.  Wie im Vorjahr wird am Tag vorher (25.8.), in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde-Jugendpflege, wieder eine Kinderdisco organisiert.  Beide Veranstaltungen finden, wie gewohnt, am Steinweg unter den Eichen statt.

In seinem Rückblick konnte der  1. Vorsizende, Herbert Lohrberg, auf ein  erfolgreiches Wirken von DoLeWo  hinweisen.  So unterstützt der Verein den Kindergarten bei der Anschaffung  mehrerer „Krippenwagen“ für die Kleinsten.

Zum Schuljahresende  freuten sich  die Schul- und Kindergarten-Kinder  über eine Theateraufführung  des“ Buchfink-Theater Göttingen“,  die  DoLeWo gesponsert hatte.

Mit einem namhaften Betrag beteiligt sich DoLeWo an den Kosten für die Restaurierung  wertvoller Fahnen, die bei  den Umzügen während des traditionellen „Schüttenhoffs“  mit geführt werden.

In seinem Ausblick wies Lohrberg auf die Fahrt zu den Gandersheimer Domfestspielen hin.  Dort wird am 31.8. eine Aufführung  des Musical s „Chess“ besucht.

Für die am 26. Januar 2013 geplante Fahrt zum „Feuerwerk der Turnkunst“  sind noch einige Karten erhältlich. Interessenten können sich an Jan Vollrath (Tel.  05522/83575) wenden.

 

Seite 30 von 42