Back to Top

Leben und Wohnen in Eisdorf

Der Verein für alle Einwohnerinnen und Einwohner

Mitglied werden...

Walter Ernst

WalterErnst

Arbeitskreis Ärztliche Versorgung

Um auch in der Zukunft eine ärztliche Grundversorgung in unseren Ortschaften vorhalten zu können, bedarf es jetzt einer Beteiligung möglichst aller Einwohnerinnen und Einwohner.

Ab dem Jahre 2020 wird die jetzige freiwillige Durchführung eines praktischen Jahres bei der Ausbildung der Allgemeinmediziner zur Pflicht. Dabei kann der Gesetzgeber die Hausärzte vor Ort nicht verpflichten, den Studenten*innen der Allgemeinmedizin Praktikumsplätze zur Verfügung zu stellen. Das Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Göttingen hat mit wissenschaftlicher Begleitung dazu ein Konzept entwickelt, dass bereits im November 2018 als Pilotprojekt gestartet ist. (Info unter www.medpjplus.de)

Auf der Vorstandssitzung am 25.10.2018 haben wir über das

Projekt „medPJ+“
(Medizinisches Praktisches Jahr in einer Hauspraxis der Region Südniedersachsen)

diskutiert und beschlossen, dazu einen Arbeitskreis einzurichten.

Nur wenn wir gemeinsam - Hausärzte vor Ort und die Einwohnerschaft - es schaffen, Studenten in der Ausbildung einen Praktikumsplatz zur Verfügung zu stellen und ihnen eine „Wohlfühl-Willkommenskultur“ dabei anbieten, werden wir in Göttingen beim Institut für Allgemeinmediziner Gehör finden und weitaus größere Chancen für eine spätere Nachbesetzung der heutigen Einrichtungen erhalten.

Wer im Arbeitskreis mitarbeiten möchte, melde sich bitte bei:

  • Jan Vollrath (Tel. 05522 83575)
  • Astrid Koch (Tel. 05522 83704)
  • Reinhard Gross (Tel. 05522 82039)

Mit DoLeWo zum Feuerwerk der Turnkunst

FW19

Am Sonntag, 13.01.2019 begann um 17:15 Uhr die von DoLeWo organisierte Busfahrt nach Braunschweig in die Volkswagen Halle zu Europas erfolgreichster Turn-Show, dem "Feuerwerk der Turnkunst".

Alle Teilnehmer waren von den ca. 2,5 Stunden dauernden, spektakulären Darbietungen aller Akteure begeistert. Sowohl die Lokale Gruppe aus Lohne, die mit eingebauten Wurfelementen begeisterte, die Schleuderbrett-Artisten, die Trampolinturner, die Breakdance-Gruppe, das Duo Turkeev am Seil als auch „Professor Wacko“ als Clown auf dem Trampolin und alle anderen Gruppen zeigten mitreißende Kunststücke.

(Ausschnitte sind am 26.01.2019; 23:15 – 0:15 Uhr auf NDR im TV und anschließend in der NDR-Mediathek zu sehen)

Auf der Vorstandsitzung am 15.01.2019 fasste der Vorstand einstimmig den Beschluss, diese Veranstaltung im Jahre 2020 nicht mehr anzubieten. Das finanzielle Risiko für den Verein ist inzwischen nicht mehr abschätzbar. Von den bereits im Januar 2018 gekauften 50 Karten - mit dem Frühbucher- und Mengenrabatt wird die Busfahrt finanziert - konnten nur 14 Karten an Vereinsmitglieder vermittelt werden. Nur durch erhöhten zeitlichen Einsatz durch Vorstandsmitglieder ist es gelungen, die restlichen Karten kostenneutral zu veräußern. Hinzu kommt, dass der Busfahrer diese Fahrt noch nach alten Absprachen berechnet hat.

Der Vorstand beabsichtigt mit dem vereinseigenen Trecker–Planwagengespann nun gesellschaftliche und kulturelle Fahrten zu organisieren.

Seite 4 von 43