Back to Top

Leben und Wohnen in Eisdorf

Der Verein für alle Einwohnerinnen und Einwohner

Mitglied werden...

Jahreshauptversammlung 2020

DoLeWoJHV2020

Der DoLeWo-Vorstand zusammen mit der Ortsbürgermeisterin (v. l. n.r.): Kassenwart Jan Vollrath; Beisitzer Hans Werner Ingold; Kassenprüferin Heike Krämer; Beisitzer Werner Heilemann, 1. Vorsitzender Herbert Lohrberg, Ortsbürgermeisterin Petra Pinnecke; 2. Vorsitzender Ioannis Hondrioannis, Beisitzer Hartmut Schmidt und Schriftwart Helge Altmann. Fotos: Petra Bordfeld

Während der überaus gut besuchten Jahreshauptversammlung des Vereins „Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf“ (DoLeWo) stieß die Frage, ob man in der Ortschaft, wie in vielen anderen Gemeinde auch, einen Bücherschrank aufstellen könnte, auf eine überraschend realisierbare Antwort. Denn Anke Hondrioannis stellte den Vorschlag in den Raum, das ehemalige Tankstellengebäude in eine Bücherei umzuändern. Diese Idee kam sehr gut an.

Auf ebenso großes Interesse stieß die Überlegung des Vorstandes, eine Sparte „Umwelt- und Naturschutz“ zu gründen. Es gäbe zwar schon viele Bürger Vereinsmitglieder, welche sich ehrenamtlich stark für ihre Umwelt machten, aber wenn es in einer Sparte organsiert wäre, wisse der eine genau, was der andere macht, und es käme nicht zu Überschneidungen. Der erste Vorsitzende, Herbert Lohrberg, betonte, dass der Verein zwar nichts Neues erfinden wolle. Der Hintergedanke sei viel mehr, dass die Objekte, welche schon jetzt betreut werden, unterstütz werden könnten, weil ein Verein durchaus wichtige Anträge stellen darf. Die Versammlung vertrat auch die Ansicht, dass man beispielsweise die Wichtigkeit der Imkereien ebenso näherbringen könnte, die den Angelsport. „Mit ein bisschen Fantasie gibt es Themen, womit wir Bürger begeistern können“, so die einstimmige Meinung.

DoLeWo veranstaltet 2. Eisdorfer Günkohlwanderung

Gruenkohlwanderung 02

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr entschloss sich der DoLeWo-Vorstand, auch in diesem Frühjahr wieder eine Grünkohlwanderung mit buntem Programm und anschließendem gemeinsamen Grünkohlessen durchzuführen.

Gemeinsam mit dem amtierenden Grünkohlkönig des Vorjahres, Hans-Werner Ingold, organisierte der Vorstand eine Wanderung durch die südliche und westliche Feldmark. Unterwegs wurden an insgesamt 4 Wettkampfstationen eifrig Punkte gesammelt. Auch der Planwagen des Vereins kam zum Einsatz. Außer dem Getränketransport diente er zum vorübergehenden Ausruhen bei der Wanderung.

Nach einem hervorragenden Grünkohlmenü im Eisdorfer Schützenhaus wurde der neue Grünkohlkönig proklamiert. Jürgen Zuchowski hatte die meisten Punkte erzielt und darf sich freuen, ein Jahr die Grünkohlplakette als Königswürde tragen zu dürfen.

Zum Ausklang gab es Kaffee und Kuchen und am Ende waren sich alle Teilnehmenden einig: Das müssen wir im nächsten Jahr unbedingt wiederholen.

Ein besonderer Dank geht an den Schützenverein für die tolle Bewirtung im Rahmen der vereinsübergreifenden Zusammenarbeit.

Gruenkohlwanderung01
Gruenkohlwanderung05
Gruenkohlwanderung04

Neue Backbücher eingetroffen

Eisdorfer Backbuch 400

Das Interesse am neuen Eisdorfer Backbuch war so groß, dass die erste Auflage schnell ausverkauft war.

Inzwischen sind neue Exemplare eingetroffen und wieder erhältlich bei:

  • Kindergarten Sankt Georg
  • Petra Borchers, im BIO Shop
  • Petra Brakel; Petra`s Partyservic
  • Hilde Koppusch; Getränkeinsel Peinemann
  • Erich Diener; Kelterborn Osterode
  • Ioannis Hondrioannis, Frankfurter Straße 58
  • Jan Vollrath, Jahnstraße 6
  • Herbert Lohrberg, Lindenstraße 30

Seite 1 von 49